fbpx

Ein aufregendes Jahr liegt hinter Intendant Stephan Gartner und seinem Team. Ein Jahr, das viele Alternativpläne erforderlich gemacht hat und dazu geführt hat, dass erstmals in der über 20-jährigen Festivalgeschichte der Opernspielort vom Maulpertsch-Saal ausnahmsweise in den Ehrenhof verlegt worden ist.

Die Bemühungen haben sich in jedem Fall gelohnt, wie der Intendant betont: „Wir blicken auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Künstlerisch hat unser hochkarätiges Programm für viel Begeisterung gesorgt und auch die weitreichenden Präventionsmaßnahmen haben perfekt gegriffen.“ Mittlerweile ist man beim KlassikFestival aber bereits voll auf die Saison 2022 eingestimmt, die wieder mehrere musikalische Glanzstücke bereithält.

 

Rossinis LA CENERENTOLA ab 1. August

Angeführt wird das hochklassige Programm der Kirchstetter „Sommerklänge“ von Gioachino Rossinis berühmtester Oper „La Cenerentola“. Basierend auf einem der ältesten und bekanntesten Märchenstoffe, dem Aschenputtel, ist es Cenerentola, die trotz der Erniedrigung durch den Stiefvater und die Stiefschwestern, daran glaubt, dass Güte und ein reines Herz alle Widrigkeiten besiegen können. „Szenisch wie musikalisch wird diese Produktion unser Publikum im 230. Geburtsjahr des Vielschreibers Rossini garantiert in eine zauberhafte Märchenwelt entführen.“, ist sich Stephan Gartner sicher. Die neuerlich von Richard Panzenböck geschaffene Inszenierung der 1817 im Teatro Valle in Rom uraufgeführten Oper ist von 1. bis 12. August 2022 zu erleben.

Filmmusik als neues Highlight

Das allseits beliebte Open Air Konzert „Klassik unter Sternen“ geht am 17. August 2022 bereits in die 12. Runde und dabei gleichzeitig neue musikalische Wege: Das Freiluft-Klassikevent widmet sich nämlich den berühmtesten Ballettmelodien aus Schwanensee, Nussknacker und anderen herausragenden Werken. Wenn davon die Rede ist, dass die geballte Klangkraft eines Symphonieorchesters auf die Wucht eines Rockkonzerts trifft, dann wissen alle Kirchstetten-Kenner, dass von „Symphonic Rock“ die Rede ist. Am 20. August feiert dieses Erfolgsformat seine fünfte Auflage, bei der das Lower Austrian Symphonic Rock-Orchestra mit Unterstützung von Special Guest Werner Auer den Ehrenhof garantiert zum Beben bringen wird. Zusätzlich gesellt sich im nächsten Jahr ein völlig neuer Programmpunkt zu den Sommerklängen – das Open Air-Spektakel „Nacht der Filmmusik“. Die Junge Bläserphilharmonie NÖ zeigt am 18. August auf eindrucksvolle Weise, wozu die geniale Musik der Hollywood-Komponisten in der Lage ist: Es braucht nur ein paar Takte und schon ist man im wilden Westen, auf einem Piratenschiff oder Auge in Auge mit dem weißen Hai. „Tauchen Sie ein in einen cineastischen Abend voll mit Kopf-Kino!“, betont Gartner voll Vorfreude.

Karten mit Weihnachtsbonus sichern

Ab sofort startet beim KlassikFestival der Kartenvorverkauf für das „Sommerklänge“-Programm. Dabei lockt heuer erstmals ein 10%-Weihnachtsbonus*, der das gesamte Programm überspannt. „Um die Möglichkeit, Kultur zu schenken, noch attraktiver zu gestalten, gewähren wir die 10%-ige Ermäßigung nicht nur auf alle Karten, sondern auch auf Kartengutscheine für unsere zahlreichen Highlights 2022.“, so Stephan Gartner, der mit einem Augenzwinkern hinzufügt: „Und weil Weihnachten die schönste Zeit des Jahres ist, geben wir den Weihnachtsbonus sogar bis inklusive Silvester!“ Kulturinteressierte können die Wertgutscheine im Festivalbüro wahlweise über 20,-, 40,- oder 80,- Euro kontaktlos kaufen.

Gutscheine bestellen kann man einfach per E-Mail (info@schloss-kirchstetten.at) oder telefonisch im Festivalbüro (+43 2523 831415). Die weihnachtlichen Gutscheine werden wahlweise per Post oder auch per E-Mail zum Ausdrucken zugesandt.

 

*Der Weihnachtsbonus ist nicht kombinierbar mit anderen Ermäßigungen.

Share This