fbpx

Bei der Besprechung des Organisationskomitees des Adventmarktes wurde lange, intensiv und sehr konstruktiv über die Möglichkeiten einer Durchführung diskutiert. Das Areal von Schloss Kirchstetten hat den Vorteil von großen Freiflächen und kann, wie im Sicherheitskonzept gefordert, viel Platz für eine große Besucheranzahl gewährleisten. Auch die Eingänge zum Schloss, Pferdestall und alte Volksschule wären coronakonform umsetzbar. Bedenken der Wirtschaftlichkeit, das befürchtete Ausbleiben eines Großteils der Besucher, die erschwerten Arbeitsbedingungen der über 130 ehrenamtlichen Mitarbeiter und 50 Aussteller, eine Maskenpflicht für Besucher, Mitarbeiter und Aussteller, sowie die zweiwöchigen Auf- und Abbauarbeiten mit dem Risiko einer möglicherweise kurzfristigen „roten Ampel“ bilden die Contra-Seite ab. Diese zahlreichen Unsicherheiten machen uns die Vorbereitungen fast unmöglich um Ihnen und uns ein sorgenfreies vorweihnachtliches Adventmarktgeschehen bieten zu können.

An oberster Stelle steht selbstverständlich die Gesundheit der Besucher und Mitarbeiter. Ein einziger Coronafall im Mitarbeiterkreis kann die Organisationsstruktur lahmlegen und zu einer kurzfristigen Absage führen. Ein weiterer ausschlaggebende Grund ist, dass man auf Grund der aktuellen Situation auch als Veranstalter von Großevents Verantwortung hat. Bei Advent im Schloss Kirchstetten kommen in einem „normalen“ Jahr mehrere tausend BesucherInnen um einen der schönsten Christkindlmärkte des Weinviertels zu genießen.

Die aktuelle Situation ist jedoch zu prekär, auch weil die Durchimpfungsrate noch lange nicht dort ist, wo sie sein sollte. Diese niedrige Durchimpfungsrate trifft somit auch hart den Adventmarkt in Kirchstetten. In den letzten Tagen hagelte es auf Grund der 2G Vorschrift jede Menge Absagen von HelferInnen wodurch an eine reibungslose Durchführung nicht mehr zu denken war. Auch etliche der Aussteller haben ihre Zusage revidiert.

Es wurde mit 80 : 20 Prozent entschieden, dass „Advent im Schloss Kirchstetten 2021“ unter den gegebenen Umständen nicht durchführbar ist und heuer leider nochmals entfällt. Advent im Schloss Kirchstetten ist einer der ältesten und traditionellsten Adventmärkte des Weinviertels. Er begann 1987 als kleiner Bastelmarkt in der alten Lehrerwohnung der VS Neudorf, fand dann kurzzeitig am Neudorfer Hauptplatz statt und übersiedelte 1998 nach der NÖ Landesausstellung ins Schloss Kirchstetten.

Die Ruhezeit bis zum nächsten „Adventmarkt im barocken Ambiente 2022“ wird mit Vorbereitungsarbeiten genützt. Wir freuen uns, Sie wieder am 3. & 4. Dezember 2022 (2. Adventwochenende) bei „Advent im Schloss Kirchstetten“ begrüßen zu dürfen.

Im Namen des gesamten Teams vom Adventmarkt sowie KlassikFestival Schloss Kirchstetten bedanken wir uns für Ihre Treue über viele Jahre hinweg. Bleiben Sie uns gewogen und bleiben Sie gesund!

Share This