fbpx

Barocke Klangpracht

Concilium musicum Wien

Freitag | 24.09.2021 | 19:30
Kirche & Maulpertsch-Saal
 
 
 

Karten
Abo-Infos
Ermäßigungen

Bustransfer von Wien

 

Orgel, Pauken, Trompeten, Streicher

Tönet, ihr Pauken! Erschallet Trompeten! Was könnte den wohligen Schauer überbieten, der einen beim Klang dieser majestätischen Instrumente durchflutet? Ganz einfach: Die würdevolle Majestät der Orgel, das wogende Singen der Streicher und die delikate Finesse des Cembalos. In Kombination bieten diese Instrumente eine schier unüberbietbare Farbenpracht, vom markerschütternden Donner bis zur intimsten Sentimentalität und erfüllen die Schönheit höfischer Bauten mit vielschichtigem Leben.

Joseph Haydn, Johann Joseph Fux, Wolfang Amadé Mozart sind nur einige der Garanten für einen unvergesslichen Abend voll höfischen Glanzes und barocker Lebensfreude.

Kammermusik: gehört – erzählt“ – bei den moderierten Konzerten erfahren Sie Geschichten, witziges, neues und interessantes über die Komponisten, ihre Werke und über die Entstehungszeit.

KARTEN IM VORVERKAUF:

ACHTUNG – Frühbucherbonus bis 31.08. sichern: € 26,- | 29,- | 32,-

Hier Karten kaufen.

 

Kartenpreis ab 01.09.: ab € 29,- | Abendkassa: ab € 33,-

Mit dem Kauf einer Eintrittskarte akzeptieren Sie die AGB des Veranstalters.

WICHTIGER HINWEIS: Um den Mindestabstand der aktuellen Sicherheitsbestimmungen garantieren zu können, stehen im Maulpertsch-Saal nur ca. 90 Plätze zur Verfügung. Wir ersuchen Sie zeitgerecht Ihre Karten zu buchen. Zur größtmöglichen Sicherheit unserer Gäste haben wir umfassende Sicherheitsmaßnahmen für unsere Veranstaltungen festgelegt.

Sicherheitsvorkehrungen

Programm: Kirche

J.J. Fux – Serenada ex C; C. P. E. Bach – Sonata in a-Moll für Orgel; W. A. Mozart – Epistelsonaten, J. Haydn – Concerto in C-Dur (mit Orgel)

Programm: Schloss

J. Haydn – Concerto in C-Dur (mit Cembalo); J.J. Fux – Sonata in C-Ddur; G. Ch. Wagenseil – Concerto in C-Dur

MusikerInnen:

  • Peter Frisée – Orgel & Cembalo
  • Siegrid Koch, Peter Weitzer – Trompeten
  • Bernhard Winkler – Pauken
  • Milan Mikolić, Christoph Angerer – Leitung und Violinen
  • Damián Posse – Kontrapass

Concilium musicum Wien

Das Ensemble wurde 1982 von Paul und Christoph Angerer gegründet, um Werke des 18. Jahrhundert authentisch zu musizieren. Seither erweitert sich das Repertoire kontinuierlich und das Ensemble, dessen Erscheinungsform vom Duett bis zum Orchester variiert, ist heute für sein umfangreiches musikalisches Spektrum bekannt.
Das Concilium musicum Wien brachte und bringt in weltweiten Konzerten wertvolle Musik aus den Archiven zum Klingen, führt jene von zu Unrecht vergessenen Komponisten auf und rückt selten gespielte Werke wieder ins rechte Licht – ohne dabei dem Zeitgeist entsprechende künstlerische Neuschöpfungen und -interpretationen außer Acht zu lassen.
Musiziert wird auf authentischen Instrumenten aus der Entstehungszeit der aufgeführten Werke, um der Intention der Komponisten nach aktuellem Wissensstand so nahe wie möglich zu kommen.
Rundfunk- und Fernsehaufnahmen sowie zahlreiche prämierte Tonträgerproduktionen dokumentieren das vielfältige Repertoire des Concilium musicum Wien, das auch als „Ensemble in residence“ der Haydn- Gesellschaft Wien in Erscheinung tritt.